Donnerstag, 5. September 2019.

Das Basisseminar Trauma, das nach letzter Woche in Filadelfia diese Woche in Asuncion angeboten wird, dauert drei volle Tage. An dieser Stelle möchte ich mit einigen Bildern über den Ablauf eines typischen Seminartags aus Sicht des Teams berichten.

6:00 Uhr

Es wird zeitig aufgestanden. Unser Team wohnt zu sechst in einer Wohnung und damit es keine Staus im Badezimmer gibt, duschen die ersten bereits so früh.

7:00 Uhr

Frühstück. Müsli, Kaffee, Tee, Brötchen, Marmelade, Wurst. Damit wir uns wie zuhause fühlen. Andrea hat morgens Worte aus dem Losungsbuch und wir beten kurz für den Tag.

Obst und Kaffee sind immer dabei.

7:45 Uhr

Abfahrt zum Seminar. Wesley fährt das Team mit seinem Renault-Bus sicher durch den zeitweise sehr dichten Autoverkehr in Asuncion.

Alle an Bord?
Laune ok?
Fahrer und Beifahrer bereit?
Abfahrt!

8:30 Uhr

Seminarbeginn: Abwechselnd Referate, Übungen, Gruppen, natürlich Pausen und Imbiss. Das Seminar endet um 17:30 Uhr.

Etwa 50 Teilnehmer sind angemeldet.
Ursel’s Vortrag beginnt.
Aufmerksame Teilnehmer
Angela übernimmt mit ihrem Vortrag.
Jetzt darf Ursel aufmerksam zuhören.
In den Pausen: Imbiss, Gespräch, Büchertisch

18:00 Uhr

Eintreffen in unserem Quartier, kurzes Chillen. Dann folgt Abendessen oder auch mal ein besonderes Event.

19:00 Uhr

Einladung zum Asado , dem ursprünglichen südamerikanischen Grillen auf speziellen Hölzern. Wir sind zu Gast bei Wesley und Betty.

Wesley grillt hervorragend
Erwartungsvolle Runde
Auf dem Grill brutzelt das ausgezeichnete Fleisch.
Und die Runde klingt mit netten Gesprächen aus.
Ich hätte so gerne auch etwas abbekommen!

22:30 Uhr

Bettzeit, denn morgen geht es wieder früh los!

Gute Nacht!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.